Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden Rollenware grau

Verlegeanleitung wineo 1500 Rolle

Zum Kleben

PURLINE Bioboden wineo 1500 Rolle zum Kleben ist ein hochwertiger Polyurethan-Bodenbelag. Die Basis bildet ecuran, ein Hochleistungsverbundwerkstoff, der zu einem überwiegenden Teil aus Pflanzenölen wie Raps-oder Rizinusöl und natürlich vorkommenden mineralischen Komponenten, wie Kreide hergestellt wird

Nachstehend möchten wir Sie über die speziellen Anforderungen für eine erfolgreiche Verlegung von PURLINE Bioboden wineo 1500 Rolle informieren. Beachten Sie, dass Polyurethan Bodenbeläge gemäß EN 16776 eine separate Produktgattung darstellt und folgen Sie der Verlegeanleitung. Weitere Informationen können Sie den technischen Spezifikationen in unseren Produktkollektionen entnehmen.

Hinweis zur Verlegung

Der  Bodenleger hat vor der Verlegung des Bodenbelages die Verlegereife des Unterbodens zu prüfen und ggf. Bedenken anzumelden. Insbesondere bei:

  • größerenUnebenheiten
  • nicht genügend trockenem Untergrund.
  • nicht genügend fester, zu poröser und zu rauer Oberfläche des Untergrundes,
  • verunreinigter Oberfläche des Untergrundes, z.B. durch Öl, Wachs, Lacke, Farbreste,
  • unrichtiger Höhenlage der Oberfläche des Untergrundes im Verhältnis zur Höhenlage anschließender Bauteile,
  • ungeeigneter Temperatur des Untergrundes,
  • ungeeignetem Raumklima,
  • fehlendem Aufheizprotokoll bei beheizten Fußbodenkonstruktionen,
  • fehlendem Überstand des Randdämmstreifens,
  • fehlender Markierung von Messstellen bei beheizten Fußbodenkonstruktionen,
  • fehlenden Fugenplan
Verlegung wineo PURLINE Bioboden zum Kleben Rolle Wekzeuge Zollstock Klebstoffspachtel A2 Zahnung Linocut Handandrückrolle Gliederwalze

Für die Verlegung benötigen Sie folgende Werkzeuge: 

  • Hygro- Thermometer 
  • Bleistift 
  • Maßstab 
  • Delphinmesser mit Haken und Trapezklinge 
  • Schlagschnur 
  • Kantenschneider 
  • Klebstoffsspachtel mit A2 Zahnung Klebstoff 
  • Linocut 
  • Handandrückrolle 
  • Andrückbrett 
  • Gliederwalze mind. 50 KG 
Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden Rollenware Akklimatisierung

wineo 1500 Rolle ist mindestens 24 Stunden vor Verlegung in den zu verlegenden Räumen bei nachfolgenden Voraussetzungen zugeschnitten und ausgelegt zu akklimatisieren, wodurch ein optimales Auslegen der Bahnen gewährleistet wird. Wenn die räumlichen Gegebenheiten ein Auslegen nicht ermöglichen, kann die Ware nach dem Zuschnitt auch locker aufgerollt stehend akklimatisieren. Verlegehilfsstoffe sind ebenfalls zu akklimatisieren. 

Raumklimatische Voraussetzungen:

  • Lufttemperatur im Raum > 18°C (aber nicht mehr als 26°C)
  • Bodentemperatur > 15°C (nicht mehr als 25°C)
  • Relative Luftfeuchtigkeit < 65%
Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden selbst verlegen Zollstock

wineo 1500 Rolle ist richtungsgleich zu verlegen. Die Werkskanten sind vor der Verlegung grundsätzlich zu beschneiden. Legen Sie den 
Bodenbelag der Länge nach mit einer Überlappung von ca. 2,0cm pro Bahn für den späteren Nahtschnitt aus. Bei Holzdekoren ist 
nicht zwingend auf Rapport zu achten, jedoch sollte eine Längenzugabe von mind. 10cm pro Bahn erfolgen, damit ein Versatz der stirnseitigen Holzfugen gewährleistet werden kann. Beim 
Nahtschnitt, ist darauf zu achten, dass der Schnitt direkt neben der Holzfuge verläuft und an der anderen Seite die Holzfuge stehen bleibt. Falls eine spätere Verfugung des Belages vorgesehen ist, sollte der Nahtschnitt direkt in der Holzfuge verlaufen. 

Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden Rollenware Verkleben Tutorial

Schlagen oder rollen Sie die Bahnen nun bis zur Raummitte zurück. Um einen geraden Klebstoffansatz zu erzielen, sollte eine 
Schlagschnur verwendet werden. 

Verlegung wineo PURLINE Bioboden zum Kleben Vorbereitung Klebstoff verteilen Spachtel A2 Zahnung

Ziehen Sie nun den von der Windmöller GmbH freigegebenen Klebstoff nach Angaben des Klebstoffherstellers mit der dafür ausgelobten TKB-Zahnleiste (in der Regel TKB A2 Zahnung) gleichmäßig und bahnenweise auf. 

Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden Rollenware verkleben Klebstoff

Schieben Sie nun die Bahnen ca. 10cm in den frischen Klebstoff, um später sichtbare Klebstoffansätze zu vermeiden. Gehen Sie auf der 
gegenüberliegenden Seite in gleicher Weise vor. Lassen Sie den Klebstoff je nach Herstellerangabe unter Berücksichtigung der raumklimatischen Bedingungen ablüften. Legen Sie den Belag nun in der „Tackphase“ in das Klebstoffbett ein. (Achtung: keine Haftbettverklebung) 

Um ein optimales Verlegeergebnis zu erzielen, ist der Belag unmittelbar nach dem Einlegen ins Klebstoffbett mit einem geeigneten Anreibegerät (z.B. Anreibkork oder Flächenanreiber) von der Mitte aus zu den Seiten sorgfältig anzureiben. 

Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden Rollenware verlegen zuschneiden Cuttermesser

Nahtschnitt

Schneiden Sie die Naht direkt nach dem Einlegen und Anreiben des Belags mit einem geeigneten Nahtschneider (z.B. „Linocut“ oder 
Nahtanreißer) auf ca. 0,5 mm Abstand zwischen den Belagskanten und drücken Sie die Naht nochmals mit einem Nahtroller an. Nähte, 
die später nicht verfugt werden, können ohne Stauchung bis auf 0,3mm dicht geschnitten werden. Aufgrund unterschiedlicher klimatischer Bedingungen an den Baustellen, sowie den damit 
verbundenen Reaktionszeiten der verwendeten Klebstoffe kann ggf. ein größerer Nahtabstand notwendig sein. Nötigenfalls sollte eine Testverklebung durchgeführt werden.

Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden Rollenware walzen Gliederwalze anwalzen

Im Anschluss, aber nicht später als 30 Minuten nach dem manuellen Anreiben, erfolgt das gleichmäßige und langsame Anwalzen des Belages mittels einer Gliederwalze (Gewicht mind. 50kg). 
Kontrollieren Sie die ausreichende Benetzung des Belages mit Klebstoff. 

Schneiden Sie den Belag nun ringsherum so zu, dass die Randfugen offen bleiben, um Schallbrücken und Stauchungen an Wänden und Türzargen zu vermeiden. Nachdem die Teilfläche verlegt und alle 
Nähte geschnitten sind, ist die Fläche sowie alle Randbereiche noch einmal komplett sorgfältig anzuwalzen. Schlagen Sie nun den Bodenbelag von der gegenüberliegenden Seite ebenfalls zurück. 
Vermeiden Sie Klebstoffübernetzungen an der Umschlagkante des Belages. Schieben Sie den Belag nach entsprechender Ablüftzeit Bahn für Bahn in das Klebstoffbett und reiben und rollen Sie den Belag wie oben beschrieben sorgfältig an. 

Verlegung wineo 1500 Rolle PURLINE Bioboden Rollenware Werkzeug Fräse Fugenzieher Schweißgerät Mozart Abstoßmesser

Eine thermische Abdichtung der Nahtkanten in Hygiene- und Feuchtbereichen ist generell zu empfehlen, diese darf frühestens 24 
Std. nach der Verlegung bzw. nach dem Abbinden des Klebstoffs (Herstellerangabe beachten) vorgenommen werden. 

Fräsen Sie die Belagsnähte mind. 2,0mm tief und max. 3,5mm breit auf. Nähte in Randbereichen sind mit einem geeigneten Fugenzieher auf entsprechende Breite und Tiefe auszuhobeln. 

Stellen Sie das Schweißgerät auf ca. 450°C ein. Verwenden Sie zum Einbringen des Schmelzdrahtes eine 5,0mm Schnellschweißdüse. 

Stoßen Sie den Schmelzdraht noch im warmen Zustand mit dem „Mozart“-Abstoßmesser mit Abstandsplatte (0,7mm) zur Hälfte ab. Den verbleibenden, überschüssigen Schmelzdraht lassen Sie vollständig erkalten und stoßen diesen dann planeben zur Oberfläche des Bodenbelages mit dem „Mozart“-Abstoßmesser ohne Abstandsplatte ab.

Eine Inbetriebnahme / Belastung der verlegten Fläche sollte erst nach dem vollständigen Abbinden des Klebstoffes (Angaben der Klebstoffhersteller beachten) erfolgen. Bitte beachten Sie, dass für ein fertiggestelltes aber noch nicht abgenommenes Gewerk eine Erhaltungspflicht (Schutz des Bodenbelages vor Beschädigungen durch nachfolgende Gewerke) von Seiten des Auftragnehmers besteht. Bitte verwenden Sie ausschließlich dampfoffenes Abdeckmaterial durch Teilabnahme übergeht die Erhaltungspflicht für die abgenommenen Bereiche auf den Auftraggeber.

Reinigung und Pflege

Bitte beachten Sie hierzu unsere ausführliche Reinigungs-und Reinigungsmittelempfehlung

Downloads zur wineo 1500 Rollenware zum Kleben